Neues Jahr – Loch

Es erinnert sehr an „Dinner for One“. The same procedure as every year“. Der Dezember gefüllt mit 3 Jobs, viel Arbeit, neue Impressionen, Gespräche mit fremden Menschen, Spaß und definitiv eine Abwechslung zum Rest des Jahres und ich genieße es. Es ist schon Tradition geworden und ich freue mich jedes Jahr darauf und möchte es auch nicht anders haben – jedenfalls jetzt noch nicht, in ein paar Jahren sieht das vielleicht wieder anders aus – . Allerdings passiert auch in standhafter Regelmäßigkeit, das ich nach Weihnachten in ein Loch falle. So ausgepowert bin und nicht weiß, wie ich anschließen soll an die Zeit vor dem Weihnachtstrubel.

Es fällt mir schwer eine gelungene Überleitung, emotional und praktisch,  zum täglichen Leben zu finden, das ja in der Vorweihnachtszeit auch stattgefunden hat, aber eben anders. Es war einfach keine Zeit mehr um am Blog zu schreiben oder facebook zu pflegen oder zu kochen und sich ausgiebig um eine gesunde Ernährung zu kümmern.

Jetzt bin ich wieder mal an diesem Punkt, wie fange ich es an, denn schließlich möchte ich es ja auch richtig und besser machen und schöner soll es werden und effektiver und und und, man, geht das schon wieder los.

Das einzige, was ich mir während der ganzen Zeit nicht habe nehmen lassen, ist meine tägl. Meditation, das erfüllt mich mit etwas mehr Ruhe und Gelassenheit, ich habe wenigstens noch nicht das Gefühl schon wieder hinterher zu hinken.

Also werde ich das jetzt hier als blanc sehen und den Start mit dem heutigen Tag ins neue Jahr starten und das mit einem frisch gespressten O-Saft und einem Chai-Tea.

024Das gibt mir hoffentlich den richtigen Boost und die nötige Vitamin-Spritze und Motivations-Schubs, um das neue Jahr mit der entsprechenden Power anzutreten.

Und weil es so schön und klischeehaft ist, habe ich mir das echt zum Vorsatz gemacht, was mir ein Freund geschickt hat mit der Aufforderung, die ersten 3 Worte, die du siehst, das sind deine primären Themen für dieses Jahr.

023 Demnach geht es um Freundschaft, Zusammenhalt und Geld. Dann kann ich mich also freuen, vielleicht habt ihr ja Lust das auch mal zu probieren und achtsam zu beobachten, ob sich eure Themen verstärkt in 2015 zeigen.

Natürlich habe ich am 01.01.2015 auch Karten auf jeden Monat des neuen Jahres gelegt, denn wenn Klischee dann schon im Ganzen. Was mich betrifft, ich steh einfach auf so was und steh auch dazu und natürlich glaube ich auch daran, sonst könnte ich es mir ja gleich sparen.

Am Donnerstag gehen die Yogakurse wieder los und ich freue mich sehr darauf und bin gespannt, was ich in diesem Jahr neues einführen kann und meine Ideen angenommen werden, von denen ich euch auch immer wieder berichten werde.

Jetzt noch eine Tiefsinnigkeit:

„Je leichter das Gepäck des Wanderers sei, je mehr ist auf dem Weg er sorgenfrei. „         

 Dara Shikoh

Bis die Tage, würde mich freuen, wenn der Ein oder Andere von euch mir mitteile, ob er/sie mit dem neuen Jahr und den Einstieg da hinein auch wiederkehrende Erfahrungen gemacht hat und was er/sie damit umgeht.

Lg Mahadevi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s