Geduld – Yoga

Es ist ein unruhiger Tag heute. Ich komme nicht zur Ruhe – Konzentration auch nix. Meine Blicke wandern umher,

dabei kann ich noch nicht mal sagen, was ich genau sehe oder mit den Augen suche. Erwarte ich vielleicht etwas zu sehen. Es fällt mir sogar schwer einen klaren Gedanken zu fassen.

Am besten jetzt mal durchatmen und kurz überlegen, was der Yoga dazu empfiehlt. Als erstes kommt mir da die Vorwärtsbeuge in den Sinn.

Die Vorwärtsbeuge ist geradezu pradestiniert um sich in Geduld, Demut und Hingabe zu üben.

090   Das wichtigste bei Vorwärtsbeuge, wie bei den meisten Yogaübungen, ist die Atmung. Der richtige Flow beim atmen bringt den Spaß und die ganze unglaubliche Vielfalt der Übung offenbart sich.

Leider ist der Platz hier und heute nicht ausreichend um mich so zu positionieren, dann mach ich eben die stehende Vorwärtsbeuge, nicht minder wirkungsvoll.

#Einige Zeit später, die Masse in meinem Kopf,  ist jetzt besser durchblutet und geordnet, mein Geitst steter, so kann ich durch den Rest des Tages gehen, sehen, annehmen, weitergeben was sich mir darbietet.

Morgen ist dann wieder ein neuer Tag, den ich mit einem frischen Sonnengruß beginnen werde.

Eine detailierte Beschreibung der Übungen in geistiger und körperlicher Wirkung schreibe ich euch in einem der nächsten Artikel.

Mahadevi

Advertisements

Ein Gedanke zu “Geduld – Yoga

  1. grsteinmetz12Gabriela schreibt:

    Ich werde heute wohl auch vermehrt an die Vorwärtsbeuge denken und evtl. auch machen. Denn heute ist im Büro wirklich meine Geduld gefragt…… also: vorwärst beugen und tieeeef atmen. Vielleicht sollte ich das gemeinsam mit der ganzen Abeitlung machen?? 🙂 Ich arbeite daran

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s